Drack Elektrotechnik - E-Werk Redlmühle 4645 Grünau im Almtal Tel. 07616 / 8208 office@drackstrom.at

600 Jahre Wasserkraft / 98 Jahre Stromversorgung

1406 erste urkundliche Erwähnung als "alte Mühle"  im Wallseer Urbar

Aufkommen des Sägeblatts im 15. Jahrhundert:                                                                         

1449 Jorg Rötel, der Namensgeber der "Rötelmühle" wird im Urbar der Herrschaft Scharnstein als Besitzer einer "Müll und Sag" notiert -> Beginn des 530 Jahre dauernden Sägewerksbetriebs

1655 Wolf Drack wird im Urbar der Herrschaft Scharnstein (Jörger) notiert

200 Jahre unter der Familie Draxler (variierte, damalige Schreibweise von Drack)

1906 Am Grundbuch wird Heinrich Redtenbacher (Sensenschmied aus dem Kremstal, aus der Sensenhandelsdynastie Redtenbacher in Kirchdorf) notiert

1919 die Wiener Firma "Österr. Wald- und Holzindustrie Aktiengesellschaft", gegründet 1916 zur Übernahme der Holzabteilungen der Anglo-Oesterreichischen Bank in Wien, St. Pölten, Linz, Graz, Brünn und Trautenau, betreibt Sägewerke mit ca. 1.000 Arbeitern in Klein-Wolkersdorf, Buchelbach bei Baden, Hohenau, Hohenberg, Grünau im Almtal, Rehhof, Kleinwein und Hohenstein. In Wien börsennotiert. Die Anglo-Österreichische Bank, war ein 1864 mit teilweise britischem Kapital gegründetes, 1926 von der Creditanstalt  übernommenes österreichisches  Bankinstitut (heute: Uni Credit).

Einbau einer Voith Francis Turbine anstatt des Wasserrads zum Antrieb des Sägewerks, Einbau von 2 Vollgatter, 3 Schicht-Betrieb: auch in der Nacht wurde gearbeitet, größtes Sägewerk weitum, Abtragung der alten Mühle, Beginnende Stromversorgung in der näheren Nachbarschaft

1920 Übernahme durch die Linzer Holzindustrie GmbH.

zwischenzeitlich 5 Eigentümerwechsel 

1935 Kauf durch Ernst Drack, Betrieb von Sägewerk, Gleichstromversorgung und Vermietung: bis zu 70 Personen wohnen in den vier Gebäuden

1935 Es werden mit 20 Mitarbeitern in Tag- und Nachtschicht 4.000 Festmeter Holz im Jahr geschnitten

1938 Einbau des ersten Warmwasserboilers im eigenen Haus: das Gerät ist heute, nach >77 Jahren immer noch täglich im Betrieb!

1943 Fa. Drack wurde vom NS-Regime genötigt für "kriegswichtige" Zwecke Holz für Pioniere zu liefern. Es wurden dazu französische Kriegsgefangene mit-eingesetzt.

1959 Einbau einer ersten automatischen Rechenreinigungsmaschine: Zahnstangenantrieb mit 3-Gang PKW-Getriebe inkl. Rückwärtsgang!

1959 Schwerer Hochwasserschaden an der Wehr: wird sofort behoben. 450 Stk. Lärchenpfähle werden dazu eingeschlagen

1960 Rechtsstreit gegen die Elektrizitätsbehörde der OÖ. Landesregierung bezüglich Konzession, ein Versorgungsnetz zu betreiben: es wird vom Landeshauptmann Gleissner persönlich zu Gunsten der Fa. Drack, E-Werk Redlmühle entschieden

1961 Umbau des Gleichstromnetz auf Drehstromsystem

1964 Errichtung eines kalorischen Kraftwerks. Dies wurde von der OÖ. Landesregierung zur Absicherung der Stromversorgungssicherheit behördlich vorgeschrieben!

1965 Einbau einer stählernen, beweglichen Wehrklappe mit Gegengewicht zur Bewältigung des Hochwasserrisikos

1968 Gründung der Sparte Elektroinstallationen + Filiale in Grünau

1978 Ende des Sägewerksbetriebs,  Beginn des Netzparallelbetriebs mit der OÖ. Kraftwerke AG, gescheiterter Versuch das Elektrizitätswerk "Gangljodlsäge"zu errichten und ins Stromnetz einzubinden.

1980 Austausch der Francis-Turbine durch eine größere Kaplan Rohrturbine

1985 erster Vertrag "elektrotechnische Betriebsleitung" für ein 500 kW Kleinwasserkraftwerk

1991 Errichtung unserer ersten Fotovoltaikanlage auf einer Jagdhütte eines Kunden

1999 das Ökostromgesetz sichert erstmalig faire und geregelte Einkünfte für den Betrieb von Kleinwasserkraftwerken

2000 Behauptung am liberalisierten Strommarkt 

2002 erstmalige Überschwemmung des Betriebsgeländes durch Hochwasser seit 100 Jahren

2004 Verstärkung der Übergabestelle zum Energie AG-Versorgungsnetz, aufgrund steigender Ökostrom-Einspeisemengen

2005 Errichtung des zweiten Laufkraftwerks, Modernisierung der Wehranlage

2006 Lieferung Energie- und SPS-Steuerungstechnik für österreichs größtes stromerzeugendes Wasserrad

2006 Errichtung eines "naturnahen Umgehungsgerinnes" als "Fischaufstiegshilfe" = Pilotanlage vom Land OÖ. zur Besichtigung

2007 150. Kraftwerksanlage, die von uns mit Steuerungstechnik ausgestattet wurde.

2008 erneute Verstärkung der Übergabestelle zum Energie AG-Versorgungsnetz, aufgrund gestiegener Strombezugsmengen          

2008 Beginn einer Kooperation im Bereich der Elektroinstallationen mit Fa. KFD.

2009 Errichtung einer 5 kWp sonnennachgeführten Fotovoltaik-Anlage

2010 Nach dem Umbau der hauseigenen Schmiede in eine Tierarztpraxis zur Vermietung, Abschluss der Sanierungsarbeiten an sämtlichen sechs Mietwohnungen. 

2011 neuer Wartungsvertrag für ein externes 210 kW Kleinwasserkraftwerk    

2011 Errichtung der 2. Fotovoltaikanlage: 9,1 kWp am Dach des kalorischen Kraftwerks und 19 kWp bei Kunden                           

2012 technische Vertretung von Kleinwasserkraftwerksbetreibern in einer Auseinandersetzung mit der Wasserrechtsbehörde

2012 Beginn von buchbaren Ökostrom Lehrbesichtigungen (Schüler,  Urlauber, Branchenkenner, Wifi-Kursteilnehmer...)

2012 Erster elektrotechnischer Betriebsführungsvertrag für ein externes 650 kW Laufkraftwerk

2012 Erstes 100% Strombetriebenes KFZ zur Eigenverwendung angemeldet

2013 Umbau des Wirtschaftsgebäudes am Standort zur Firmenzentrale / größte Investition seit Firmengründung.

2013 Beginn Kunden außerhalb des Versorgungsgebietes mit Strom zu beliefern

2013 Eröffnung des Detailgeschäfts an der Firmenzentrale inkl. Hermes Packetservice

2013 Errichtung der 3. Fotovoltaikanlage 7,4 kWp in bodennaher Montageart

2013 1. Zukauf von Strom einer Fotovoltaikanlage außerhalb des eigenen Stromnetzgebiets

2013 Herstellung eines künstlerisch designten Hirschgeweihlusters mit 2,5 m Durchmesser

2014 Neuaufstellung eines 100 kVA Notstromaggregats zur Aufrechterhaltung der Notversorgung des Stromnetzes inkl. Schwarzstartmöglichkeit.

2015 bereits 30% der Stromlieferverträge werden außerhalb der Netzgrenzen abgeschlossen.

2015 Errichtung der Eigenerzeugungsanlage KW Redlmühle PV IV:   12,7 kWp am Dach des Wirtschaftsgebäudes

2015 Auslieferung unserer 30. Fotovoltaikanlage

2016 Errichtung der Eigenerzeugungsanlage KW Redlmühle PV V:   10,4 kWp am Dach des Kleinwasserkraftwerks I

2016 Abschluss unseres 50. Stromlieferungsvertrags außerhalb eigener Stromnetzgebietsgrenze

2017 Montage unserer 7. Zapfstelle für Elektromobile

2017 70% unseren Stromkunden bereits extern

Tag der...

Am "Tag der Kleinwasserkraft" der österreichweit an vielen Standorten stattfindet, kann am Freitag 09.06.2017 das Kleinwasserkraftwerk "Redlmühle II" am Redlmühlwehr direkt am...

Elektro-Ladestati...

Für einen Naturmöbelhersteller aus dem Almtal haben wir zwei E-Zapfsäulen mit einmal 22 kW Ladeleistung und einmal 11 kW installiert. Es wurden Ladestationen der...

PV-Anlage...

Heuer nutzten wir unsere letzte gegen Süden stehende Dachfläche und errichteten darauf die fünfte Fotovoltaik-Eigenanlage "Redlmühle PV V". Aufgeteilt auf 2 Dachneigungen...

Hirschgeweihluster

In unserer Kategorie "Geweihluster" haben wir ein Meisterstück geliefert. In Zusammenarbeit mit Jiovi Artworx www.giovi.at  fertigten wir in ca. 80 Arbeitsstunden einen...

PV Musteranlage

Für einen Kunden, der großen Wert auf die Optik seines uralten Steinmauernhaus legt, haben wir drei Modulfelder in ein Holzschindeldach so integriert, dass es nach dem Ergrauen der...

neue...

Weitere Exemplare der von uns  nach Kundenwunsch angefertigten Hirschgeweihluster werden gerne produziert. Hier: In klassisch traditionellem Stil

Neuerung bei...

Warum ist es so wichtig, den richtigen FI-Schalter auszuwählen? Die neue Generation elektronischer Geräte wie Fernseh- und Haushaltsgeräte, Lampendimmer, Vorschaltgeräte,...

Netzanalyse

Immer öfter kommen Stromverbraucher (Geräte, Maschinen) in Umlauf, die sich "nach außen", zu andern Stromverbrauchern hin auswirken. D.h. ein Stromverbraucher kann durch seine...

PV-Kleinanlage

Für einen Kunden mit begrenzter Dachfläche installierten wir eine dezent mit monokristallin-schwarz Modulen des Herstellers SI-Module aus der Schweiz ausgeführten Modulen, eine 3,5...

PV-Anlage in...

Für einen Privatkunden in Laakirchen errichteten wir eine 5 kWp Fotovoltaikanlage mit 20 Stk. Samsung 250 Watt Module und Kostal Piko 4.2 Wechselrichter, da die Dachausrichtung um Einiges von...

Effektbeläuchtung...

Anlässlich der Generalsanierung der über 300 Jahre alten Kirche in Grünau im Almtal wurden wir beauftragt, die komplette Elektroinstallation auf den aktuellen Stand zu...

billiger Strom

Seit einigen Jahren ist das mitteleuropäische Strompreisniveau auf sehr niedrigem Level. Mitverantwortlich dafür ist ein niedrig gehaltener CO2-Zertifikate Preis. Daher werden...