Drack Elektrotechnik - E-Werk Redlmühle 4645 Grünau im Almtal Tel. 07616 / 8208 office@drackstrom.at

Hirschgeweihluster

Für einen Kunden aus Oberösterreich haben wir diesmal einen Geweihluster mit aufstrebender Säule gefertigt. Die Geweihstangen lieferten wir, die Formgebung betimmte der Kunde. Schlichte Lichtpunkte sind zZt. im Trend, ob modern mit Ledspots oder traditionell mit Glühlampen - auf alle Fälle ohne Aufsteckhaube.

Tag der Kleinwasserkraft 2017

Am "Tag der Kleinwasserkraft" der österreichweit an vielen Standorten stattfindet, kann am Freitag 09.06.2017 das Kleinwasserkraftwerk "Redlmühle II" am Redlmühlwehr direkt am "Genuss am Fluss"-Wanderweg in Grünau von 10:00 bis 17:00 besichtigt werden. Der Betreiber steht zur Verfügung und führt durch die Anlage. Anfragen dazu unter Tel. 07616 / 8208

Es findet dabei ein Fotowettbewerb mit attraktiven Preisen statt:

1. Platz: Thermengutschein im Wert von 500 € (einzulösen bei mehr als 100 Thermen in Österreich)

2 & 3. Platz: Thermengutschein im Wert von 250 € (einzulösen bei mehr als 100 Thermen in Österreich)

Infos dazu unter:

http://www.kleinwasserkraft.at/fotowettbewerb?utm_source=newsletter&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Petition:_Rettungsaktion_kostromgesetz_07062017

Elektro-Ladestation für Autos

Für einen Naturmöbelhersteller aus dem Almtal haben wir zwei E-Zapfsäulen mit einmal 22 kW Ladeleistung und einmal 11 kW installiert. Es wurden Ladestationen der Marke Keba verwendet. Näher Infos dazu unter: http://www.keba.com/de/energieautomation/kemove-elektromobilitaet/

So können firmeneigene und auch werbewirksam kundenseits Elektromobile gleichzeitig "betankt" (geladen) werden. Die Schnelladung ermöglicht eine Vollbetankung eines Renault Zoe innerhalb einer Stunde.

PV-Anlage "Redlmühle V"

Heuer nutzten wir unsere letzte gegen Süden stehende Dachfläche und errichteten darauf die fünfte Fotovoltaik-Eigenanlage "Redlmühle PV V".

Aufgeteilt auf 2 Dachneigungen und unterschiedlichen Eindeckungen sorgen 36 Stk. Suntech 290 Watt mono Module für 10,4 kWp, die mittels eines Fronius Symo 10.0 Wechselrichter ins eigene Netz einspeist werden.

Hirschgeweihluster

In unserer Kategorie "Geweihluster" haben wir ein Meisterstück geliefert.

In Zusammenarbeit mit Jiovi Artworx www.giovi.at fertigten wir in ca. 80 Arbeitsstunden einen Hirschgeweihluster mit 2,5 Meter Durchmesser aus 16 kapitalen Geweihstangen. Vorgabe des Auftraggebers war waagrechtes Gehänge mittels Kette an einen Aufhängepunkt, was bei 45 kg Gesamtmasse keine leichte Aufgabe darstellte. 10 Leuchtpunkte sollten durch dimmbare Led-Spots nach unten realisiert werden. Dazu wurden Metallhülsen gefertigt, die sich in mattschwarzer Lackierung dezent im Hintergrung halten. Prächtig hängt er nun an seinem Bestimmungsort...

PV Musteranlage

Für einen Kunden, der großen Wert auf die Optik seines uralten Steinmauernhaus legt, haben wir drei Modulfelder in ein Holzschindeldach so integriert, dass es nach dem Ergrauen der neuen Lärchen-Schindel ziemlich unauffällig in die Dachfläche einfügt. Die eingesetzten PV-Paneelee des schweizer Herstellers SI-Module, Mono Black mit schwarzer Hintergrundfolie bieten ein sehr dezentes Design. Wir halten die Anlage für sehr herzeigbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

Versorgungssicherheit

In Österreich wird die Stromversorgungssicherheit seit Jahrzehnten groß geschriebenen. So auch beim E-Werk Redlmühle. Durch hohe Verkabelungsgrad - Tendenz steigend - werden Sturm- oder Schneelast-bedingte Netzausfälle gering gehalten. Das letzte Freileitungs-Teilstück durch einen Wald wurde vor mehr als 5 Jahren verkabelt.

Die Regulierungsbehörde E-Control stellt den österreichischen Netzbetreibern die Bestnote mit 99,99% Versorgungssicherheit aus.

Details dazu unter:  http://www.elektro.at/30.7.2013-E-Control-attestiert-undOumlsterreich-hohe-Versorgungssicherheit.html

neue Hirschgeweihluster

Weitere Exemplare der von uns  nach Kundenwunsch angefertigten Hirschgeweihluster werden gerne produziert. Hier: In klassisch traditionellem Stil

PV-Anlage in Grünau

Für einen Privatkunden durften wir eine 4,4 kWp Aufdachanlage zweigeteilt mit optisch ansprechenden schwarzen monokristallinen Q-Cells 275 Watt Modulen errichten. Großen Wert legten wir dabei auf professionellen Absturzschutz und die Anbringung von normgerechten Fanghaken gegen abrutschendes Eis und Schnee. Ein Thema, das von uns ernst genommen wird. Über das WLAN im Haus wird der Wechselrichter fernausgelesen, das Portal Fronius solarweb bietet die Möglichkeit die aktuelle Erzeugungsleistung und gespeicherte Erzeugungsdaten von jedem Internet Verknüpfungspunkt (zB. smartphone) zeitgleich abzurufen.

Beteiligung an PV-Anlagen

Für alle Interessierten, die selber eventuell keine Möglichkeit haben, eine Fotovoltaikanlage zu errichten, bieten wir die Möglichkeit einer Beteiligung an Almtaler PV-Anlagen auf gemeindeeigenen Dächern. Die Anteile werden in Stückelung ab 100 € ausgegeben und über die Dauer von 13 Jahren mit einer jährlichen Tilgung + Verzinsung von 3% in Form von Gutscheinen von Almtaler Betrieben ausbezahlt.

10 Energiesparirrtümer im Haushalt

Energiesparen ist sinnvoll und notwendig – das ist klar. Bei der Frage, wie das im Haushalt jedoch am besten geht, ist die Unsicherheit groß. „Es halten sich hartnäckig einige überholte Meinungen“. Lesen Sie dazu: http://www.elektro.at/8.1.2015-Die-zehn-grundoumlundszligten-Energiesparirrtunduumlmer.html

des Herrens PV-Anlage

Für die Pfarrkirche Grünau im Almtal durften wir eine 4,8 kWp Fotovoltaikanlage errichten. Es wurde dabei, nach langen Tüfteln, eine spezielle Montage gewählt: Das Kirchendach steht für PV nicht zur Verfügung. Am über 200 Jahre alten Dachstuhl des Pfarrhofs wäre es statisch gerade noch zulässig gewesen, jedoch ohne Schneefanghaken. Ohne Schneefang wäre es dort jedoch zu gefährlich gewesen, abrutschende Eisschollen könnten Personen verletzen. Daher wurde auf der Pfarrgartenmauer montiert. Es wurden je acht Module gegen Süden und acht gegen Süd/West ausgerichtet. Somit steht dem Pfarrhof weniger Maximalleistung aber längere Tageserzeugung zur Verfügung. Für die Versorgung der vielen Heizungspumpen in dem frisch sanierten Gebäuden ist dies von Vorteil. Der Eigenverbrauchsanteil kann damit erhöht werden. Durch Einbindung ins Internet kann der Hr. Pfarrer vom Büro aus ständig seine aktuelle Erzeugungsleistung überwachen und sich Statistiken ansehen. Natürlich ist dies auch von jedem andern PC oder smartphone möglich.

Neuerung bei Fehlerstromschutzschaltern

Warum ist es so wichtig, den richtigen FI-Schalter auszuwählen?

Die neue Generation elektronischer Geräte wie Fernseh- und Haushaltsgeräte, Lampendimmer, Vorschaltgeräte, drehzahlgesteuerte Motoren und dergleichen, kann die Auslösung eines falsch gewählten FI-Schalters verzögern bzw. vollständig verhindern. Kommt eine Person in einen Stromkreis, löst der FI-Schalter dann unter Umständen nicht oder zu spät aus und die betroffene Person kommt zu Schaden. Nur ein FI-Schalter der an die auftretbare Form des Fehler- oder Ableitstromes richtig angepasst ist, bietet ausreichend Schutz. 

Die derzeit in Geltung stehende ÖVE/ÖNORM E 8001 besagt, dass ein Elektrotechniker für ausreichend Fehlerschutz sorgen muss. Dies ist bei der neuen Generation elektronischer Geräte nur noch mit wechsel- und pulsstromsensitiven Fehlerstrom-Schutzgeräten "Typ A" gegeben. Rein wechselstromsensitiver Fehlerschutz "Typ AC", der bisher tausendfach verbaut wurde, ist in diesen Fällen nicht mehr sicher.

Wir empfehlen Ihnen somit den Austausch auf Fehlerstromschutzschalter des Typs "A" - für Ihrem persönlichen Schutz.

Fotovoltaik auf Holzlage

Für einen Kunden in Scharnstein, der schon eine Fotovoltaikanlage auf seinem Dach hat, errichteten wir eine Weitere auf seinem Holzunterstand. Solche Zweckgebilde bieten oft ideale Verhältnisse für die Montage der Module. Der Kostal Piko 5.5 Wechselrichter bietet die Möglichkeit, die aktuellen Leistungsdaten von jedem Internet-Anknüpfungspunkt (Smartphone) abzurufen. Weiters bauten wir einen "Smart Fox" Lastregler ein, der ständig überwacht, ob das Gebäude Stromüberschuss oder -Bedarf hat. Um PV-Strom-Lieferung ins Versorgungsnetz zu vermeiden, werden mehrere Elektroheizpatronen in exakt der Höhe der zur Verfügung stehenden Überschussstrommenge angesteuert, und erwärmen Brauch- und Heizwasser.

Stromtankstelle für Gewerbebetrieb

Für einen Gewerbebetrieb in unserem Netzversorgungsgebiet installierten wir eine E-Zapfsäule mit sog. Schnelladung. Das firmeneigene KFZ, ein Renault Zoe wird mit einer Leistung von 22 kW betankt. Nach ausführlicher Recherche haben wir uns für das Produkt KEBA KeContact P20 entschieden. Die drei bis jetzt verbauten "wallboxes" bieten eine Typ 2 Steckbuchse und laufen problemlos. Nähere Infos dazu unter: http://www.keba.com/de/energieautomation/kemove-elektromobilitaet/

Thermographie - Photovoltaik

Wir bieten die Überprüfung von PV-Anlagen mittels mobiler Thermographie Kamera an. Stellt sich bei einzelnen Zellen oder Teilbereichen eines PV-Moduls die Oberflächentemperatur wärmer dar als die Restfläche, kann dies ein Indiz für fehlerhafte Stellen sein. Näheren Aufschluss über die Leistungsfähigkeit des Gesamtmoduls gibt dann der mobile Kennlinienanalysator. Alle Messergebnisse können übersichtlich in einem Messprotokoll dargestellt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Laufkraftwerk Kronawettwehr

Das neu errichtete Kleinwasserkraftwerk Kronawettwehr in Pettenbach wurde mit einem wassergekühlten 680 kva permanent-erregten Synchrongenerator ausgestattet und ist somit am letzten Stand der Technik. Die Vorteile sind Wirkungsgradoptimierung, keine Übersetzung von Turbine auf Generator notwendig, sehr leiser Betrieb und keine schnellen Betriebsdrehzahlen.

Wir lieferten periphere Elektrotechnik und machen die elektrotechnische Betriebsleitung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Messgenauigkeit Wechselrichter

Aufgrund der Anfrage eines Kunden wurde von uns der Wechselrichter Kostal Piko 5.5 auf Messgenauigkeit im Vergleich zu einem geeichten Ferraris Drehscheibenzähler gemessen.

Das Ergebnis liegt nun nach drei Monaten Versuchsanordnung vor:

Wechselrichter:      675 kWh

Zähler:                  677 kWh

Der digitale Zähler (am Display) des Wechselrichters hat also eine Messgenauigkeit von unter 0,3% und ist somit gut aussagekräftig. Das Ergebnis ist jedoch nicht auf Zähler anderer Wechselrichtermodelle übertragbar.

Sonnenfinsternis

Die allgemein gut angekündigte partielle Sonnenfinsternis vom 20.03.2015 hat an diesem wolkenfreinen Tag die österreichische E-Wirtschaft durchaus herausgefordert. Laut Berechnungen der Kollegen der Austrian Power Grid Gesellschaft (APG) beträgt der maximal mögliche Fotovoltaik Leistungseinbruch in Österreich rund 120 MW. Diesen kann die APG durch ihre verfügbaren Regelreserven ausgleichen. Es wurde natürlich entsprechende Vorsorge getroffen.

Für unsere PV-Kapazität von 21,7 kWp bedeutete die maximale momentane Minderung 60%, was überhaupt kein Problem darstellt, denn würde eine gruße Wolke schnell herein ziehen, kann innerhalb deutlich kürzerer Zeit eine Minderung von 80% auftreten.

An der Graphik ist der Einknick der aufgezeichneten Momentanleistung unserer 5 kWp Anlage gut erkennbar.

Leitungsverstärkung

Um für steigende Stromverbräuche und neue Verbraucher in Zukunft gerüstet zu sein, aber vor Allem um die Störungsanfälligkeit durch Stürme und Eisregen auszuschalten verlegen wir immer mehr Freileitungen in die Erde. Diesmal wurde eines der letzten Teilstücke durch einen Wald ersetzt. Dabei werden jedes mal Erdkabel mit größerem Querschnitt verlegt, um Leitungsverluste einzudämmen - eine elegante Methode, Energie zu sparen.

Starkstromleitungsverlegung

Für das Mitte April in Betrieb gehende Kleinwasserkraftwerk Kronawettwehr in Pettenbach, haben wir die Verbindungsleitung Trafo - Generatorschrank ausgeführt. Über 4 x 4 x 185mm² Kupferleitungen sollen bald bis zu 700 kW el. Energie übertragen werden. Des Weiteren: Beleuchtung und Brandabschottung.

 

 

 

 

 

 

Erdkabelverlegung

Für das neu errichtete Sägewerk Löberbauer, verlegten wir 3 Aluminium Erdkabel 4x240mm². Es kann damit eine Leistung von 290 kW übertragen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Netzanalyse

Immer öfter kommen Stromverbraucher (Geräte, Maschinen) in Umlauf, die sich "nach außen", zu andern Stromverbrauchern hin auswirken. D.h. ein Stromverbraucher kann durch seine netzbeeinträchtigende Wirkung im Betrieb mitunter auch negative Auswirkung auf das umliegende Verteilernetz verursachen. Es gibt in den "allgemeinen Bedingungen für den Zugang zum Verteilernetz" Grenzwerte, die einzuhalten sind. Hauptsächlich geht es dabei darum, die "Netzqualität" sozusagen die Exaktheit des sinusförmigen Spannungs- und Stromverlaufs für alle benachbarten Stromkonsumenten aufrecht zu halten. Um dies zu gewährleisten, führen wir Messungen durch, um die ggf. emittierende Störfaktoren zu ermitteln und zu helfen, das Problem zu lösen.

Elektroschutzverordnung

Seit 01.03.2012 ist die neue Elektroschutzverordnung 2012 (BGBl. II Nr. 33 vom 6. Februar 2012) gültig.  Zusammengefasst die wichtigsten Punkten, die der elektrotechnische Laie beachtenmuss:

  • Der Arbeitgeber hat dafür zu sorgen, dass die elektrischen Anlagen seines Betriebes ordnungsgemäß durch dazu berechtigte Personen errichtet und in Stand gehalten werden
  • elektrische Anlagen und Betriebsmittel bestimmungsgemäß betrieben werden
  • elektrische Anlagen und Betriebsmittel zeitgerecht und regelmäßig erforderliche Prüfungen und Kontrollen durchlaufen, unter Beachtung zusätzlich verordneter Prüfpflichten für Elektrogeräte
  • Prüfbefunde, Dokumentationen, Schaltpläne richtig aufbewahrt werden und am Einsatzort einsehbar sind
  • Arbeiten in der Nähe unter Spannung stehender Teile besonderer Vorkehrungen bedürfen dem AnlagenprüferausreichendeAbschaltzeiten für dasDurchführen der Prüfungeingeräumt werden
  • dem Arbeitnehmer für den Anschluss von Elektrogeräten an bestehende elektrische Anlagen bei Arbeiten auf Baustellen und an auswärtigen Arbeitsstellen eine ausreichende Anzahl 30-mAFI- Schutzschalter-Adapter zur Verfügung gestellt wird
  • Sonderanlagen, die besonderen Beanspruchungen und Behördenauflagen unterliegen, in kürzeren Zeitabständen wiederkehrenden Prüfungen unterzogen werden müssen
  • Arbeitsstätten und, soweit dies technisch möglich ist, auch Baustellen mit Blitzschutzanlagen ausgestattet sind, sofern eine Gefährdung durch Blitzschläge oder deren Folgen besteht

PV-Kleinanlage

Für einen Kunden mit begrenzter Dachfläche installierten wir eine dezent mit monokristallin-schwarz Modulen des Herstellers SI-Module aus der Schweiz ausgeführten Modulen, eine 3,5 kWp Fotovoltaikanlage. Inovation: zwei Displays stellen dem Betreiber die aktuelle PV-Leistung und Bezug/Lieferung am Netzzugang gegenüber. So wird dem Kunden eine Entscheidungshilfe geboten, Stromverbraucher wie zB. die Waschmaschine zuzuschalten oder eben nicht.

Frequenzumformer für Drechselmaschine

Fallbeispiel für die Anwendung eines Frequenzumformers (FU) zur Drehzahlverstellung des Vorschubmotors einer Drechselmaschine. Aufgrund der Vorgabe eines Kunden wird mittels nachträglich von uns eingebauten FU die Vorschubgeschwindigkeit variiert, sodass das Drechseln sehr kunstvoll gestalteter Drehteile ermöglicht wird.

Energieabgabe Selbstmitteilung

Vermehrt kommt es zu Überprüfungen des Finanzamts bei Fotovoltaikanlagen-Betreibern ab 25.000 kWh Jahreserzeugung bezüglich der Selbstangabe des Eigenverbrauchs der PV-Erzeugung. Darüber ist nämlich mittels Selbstmeldung dem Finanzamt jährlich Meldung zu erstatten. Wir empfehlen dieser Verpflichtung nachzukommen.

Tagesverlauf PV-Anlage

Beispiel des Tages-Leistungsverlaufs unserer 2-achsig nachgeführten freistehenden 5kW PV-Anlage an einem heißen Sommertag. Der Tagesertrag ist mit 52 kWh sehr hoch. Zu erkennen: aufgrund der Temperatur erreicht die Anlage den ganzen Tag nie die Nennleistung, dennoch ist der Tagesertrag perfekt dank rasch ansteigender und lang anhaltender Leistungskurve.

PV-Anlage in Laakirchen

Für einen Privatkunden in Laakirchen errichteten wir eine 5 kWp Fotovoltaikanlage mit 20 Stk. Samsung 250 Watt Module und Kostal Piko 4.2 Wechselrichter, da die Dachausrichtung um Einiges von Süden abweicht: schlüsselfertig - alles aus einer Hand, mit einer Rechnung. Ein Jahr später erweiterten wir noch um 2,5 kWp auf der gegenüberliegenden Dachseite. Somit wird die Erzeugungskurve ausgeweitet. Der Kunde hat nicht nur früh morgens schon Ertrag, sondern auch spät nachmittags, wo er gerne sein E-Auto mit Eigenstrom betankt. Es ist für viele Anwendungsfälle vorteilhaft länger moderate PV-Leistung zu zu haben, als kurz mit einer großen Mittagsspitze (bei Süd-Ausrichtung).

Feldversuch Modulreinigung

Aufgrund starken Blütenstaubanflugs wurde an unserer 5 kWpeak PV-Anlage ein Feldversuch durchgeführt, den Unterschied der Momentanleistung zw. verunreinigter und frisch gesäuberter Modulfläche zu ermitteln. Am Bild erkennbar: obere 3 Reihen matt, durch Staubbelag, untere frisch gereinigt
Ergebnis: unterschiedlich, je nach Einstrahlung 0 bis 3,4 % Ertragsteigerung durch Reinigung

Sonnennachgeführte PV-Anlage

Um den maximalen Sonnenertrag für einen Kunden im Almtal zu erwirken, stellten wir eine 2-achsig nachgeführte 5 kWpeak Fotovoltaikanlage auf. Freistehend in der Wiese vor dem Haus stellt die Anlage die Paneelfäche immer optimal der Sonne ausgerichtet hin. Ein astronomisches Programm sorgt für exakte Nachführung. Dadurch steigt der Jahresertrag um 30 - 35% gegenüber Fixmontage. Die Anlage des deutschen Herstellers "Kirchner" ist grundsolide und robust. Bei aufkommenden Sturm stellt sie die Fläche bodenparallel, um dem Wind wenig Angriffsfläche zu geben. Sunpower Module und SMA Wechselrichter sorgen mittels Spitzen-Wirkungsgrad für best-mögliche Erträge.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Asynchrongenerator im Stern-Betrieb

Aufgrund eines Berichts im "Kleinwasserkraft"-Magazin *) wurde bei unserem neuen Kraftwerk ein Feldversuch durchgeführt.
Aufgabestellung: Verifikation der Aussage: Ein Asynchrongenerator, der betriebsgemäß in Dreieckschaltung beschalten ist, weise im Teillastbereich in Sternschaltung einen besseren Wirkungsgrad auf.
Ergebnis anhand diesen Fallbeispiels: Leistungsdifferenz an den Generatorklemmen: 500W oder 3% bei 43% der Nennleistung dieser 37 kW Maschine.

Schlussfolgerung:
Einsparpotential wäre gegeben,
eine automatische Umschaltung auf Y-betrieb im Teillastbereich refinanziert sich hier jedoch noch nicht. Gerne können wir auch bei Ihrem Generator diese Versuchsanordnung durchführen um ein allfälliges Ertragsteigerungspotential zu berechnen!

*) http://www.hydro-energy.com/_downloads/pdf/pdf/KWTempelmuehle.pdf

WKO: Ehrung Almtaler Traditionsbetriebe

Die WKO Gmunden nahm einmal umgekehrt - nicht Firmenneugründungen zum Anlass, sondern Betriebe, die seit mindestens 75 Jahren von der selben Familie betrieben werden, ins Rampenlicht zu rücken. Auch wir sind in der dritten Generation aktiv und bauen auf Werte die immer weitergegeben werden.

Mehr dazu unter: http://portal.wko.at/wk/format_detail.wk?angid=1&stid=637051&dstid=1367&cbtyp=1&titel=Auszeichnung%2Cder%2CAlmtaler%2CTraditionsbetriebe

Mikroturbine / Kleinstkraftwerk

Für die Österreichischen Bundesforste konnten wir mit Fa. Leeb Holzbau / Turbinenbau auch im ganz kleinen Sement punkten: Abbau und Neuerrichtung einer Mikroturbine in Spital am Pyhrn, die als Inselversorgung einer Jagdhütte nicht funktionstauglich war. Durch Verlegung einer stärkeren Druckrohrleitung, Lieferung einer neuen Pelton-Turbine mit direkt aufgesetztem Permanentmagnetgenerator, neuer Leistungselektronik und Abwärmeheizwiderstände wurde die Gesamtleistung verdreifacht. Es steht nun ausreichend Energie zur Verfügung und der Betreiber kann sich nun ausschließlich um die Jagd kümmern. Sollte im Winter einmal der Zulauf zufrieren, was nicht ganz ausgeschlossen werden kann, wird der Betreiber mittels GSM Störmeldesystem gewarnt, sodass er rechtzeitig darauf reagieren kann.

 

 

Errichtung Fotovoltaikanlage

Für einen gewerblichen Kunden in Grünau haben wir eine Muster-PV-Anlage errichtet. 27 Stk. Kyocera 190 Watt Module, am Dach befestigt mittels Einlegesystem, sorgen für Spitzen-Erträge. Ein Kostal Wechselrichter wandelt in Drehstrom um. Die Anlage wurde innerhalb zwei Arbeitstagen am Dach errichtet. Förderung: ÖMAG 100% Einspeisung

 

 

 

 

Led Beleuchtung Gewächskeller

Für einen Kunden mit neu errichtetem Gewächskeller, sozusagen ein Gewächshaus, das in den Keller "versenkt" worden ist, haben wir als Stimmungsbeleuchtung ein RGB Led Lichtband verlegt. Je nach Wunsch stellt sich der Gärtner mittels Infrarot Fernbedienung die aktuelle Farbe ein. Er hat sich nebenbei eine Sitzecke geschaffen, wo er die Pflanzen beim Wachsen beobachten kann.

 

 

 

 

chten kann.

5,14 kWp PV-Anlage in Scharnstein

Für einen Miethausbesitzer in Scharnstein im Almtal haben wir eine 5,14 kWp PV-Anlage auf einem Welleternitdach geliefert. Zum Einsatz kamen 21 Stk Suntech STP245S-20/Wd Mono Module und ein Kostal Piko 5.5 Wechselrichter. Typischerweise haben wir auch gleich den alten Zähler-Verteiler auf einen Fertigverteiler erneuert.

Die auf den Fotos ersichtliche Strom-Freileitung am Dach-Ausleger wurde kurz nach Inbetriebnahne der PV-Anlage entfernt. Es fällt somit kein Schatten auf die Modulfläche.

Effektbeläuchtung Kirche

Anlässlich der Generalsanierung der über 300 Jahre alten Kirche in Grünau im Almtal wurden wir beauftragt, die komplette Elektroinstallation auf den aktuellen Stand zu bringen. Aufgrund maximaler Schonung der denkmalgeschützten Bausubstanz hatten wir nicht alltägliche Bedingungen vorliegen. ZB. musste statt schnell zu verarbeitender Zement, wie zum "Eingipsen" der Installationsschläuche sonst üblich, Sumpfkalk verwendet werden. Alle Installationsmaterialien mussten aus halgenfreien Werkstoffen ausgeführt sein.                Sämtliche Sitzplätze wurden mit stromsparenden, geregelten Bankaufliegeheizmatten versehen. Sehr stolz sind wir auch auf die effektvolle Beleuchtung der Kirche. Sie bietet viele Variationsmöglichkeiten, sodass architektonische Elemente nun hervorgehoben werden können, die bisher nie zum Vorschein kommen konnten.

Blitzschutz

Unter folgendem link lesen Sie eine interessante Fibel über Blitzschutz von Personen und Gebäuden. Wir bieten Blitzschutzanlagen und deren Überprüfungen an. Reden Sie mit Ihrem Gebäudeversicherer: eventuell gibt es eine Prämienreduktion bei Errichtung einer gepürften äußeren Blitzschutzanlage am Gebäude.

http://www.voltimum.at/news/4644/infopro.branchennews/leben-retten-durch-richtiges-verhalten-bei-gewitter-im-freien.html?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=2012_08_22_VLT_NVH

 

 

 

Fotovoltaikanlage Redlmühle PV III

Als unsere dritte Fotovoltaik-Eigenanlage haben wir nach dem sonnennachgeführten Tracker, der Aufdach-Anlage  nun die bodennahe Montageart gewählt. Die neue Anlage "KW Redlmühle PV III" rundet den "Erneuerbare Energien-Park Redlmühle", der gerne anlässlich von Führungen besichtigt wird, ab. Zum Einsatz kommen 30 Stk. polykristalline Module des Herstellers S-Energy 245 Watt. Die Spitzenleistung beträgt somit 7,35 kWp. Wechselrichter: SMA SB 7000 dreiphasig. Die Jahreskapazität unserer PV-Anlagen beträgt somit 24 MWh. Das sind 3% der Gesamterzeugung. Als Besonderheit der Anlage ist anzuführen:

Großes Gewicht wurde auf die Ästhetik gelegt. Die Modulreihen dürfen als technisches Element nicht zu sehr aus der grünen Landschaft ragen. Daher wurde die oberste Humusschicht abgetragen und eine bewuchsfreie, gewalzte Schotterplanfläche geschaffen. Die Bodenbefestigung wurde durch 15 Betonfundamente realisiert und die Aufständerung mit nur 25° sehr flach und bodennahe gewählt.

7,5 kWp PV-Aufdachanlage

Für einen Privatkunden in Scharnstein haben wir mit 30 Stk. ZN-shine polykristalline PV-Module eine 7.500 Wp Anlage mit gutem Preis-/Leistungs-Verhältnis errichtet. Es kam ein SMA Tripower 7000 für dreiphasige Einspeisung in idealer Auslegung zum Einsatz. Der erzeugte Strom wird zur Privbatbedarfsabdeckung bzw. zur Warmwassererzeugung verwendet. Nicht unüblich: anlässlich des Zählerwechsels hat der Netzbetreiber den Austausch der Eternit-Zählertafel auf einen Fertigverteiler gefordert. Im Gegensatz zu vielen Branchenkollegen halten wir die elektrotechnischen Vorschriften auch im Detail ein und verkleiden die Holznische mit zugelassener und dafür bestimmter Brandschutzplatte aus.

Wehr- und Ufersanierung

Als verantwortungsbewusster Wehr- und Wasserkraftbetreiber führen wir Reparaturen und Ertüchtigungsmaßnahmen durch, bevor Schaden erst im Entstehen ist. Anlässlich der Almufersanierung mittels Kalksteinschlichtwand durch den Gewässerbezirk nach einem Hochwasserschaden, haben wir uns gleich angeschlossen und im Wehrbereich die bestehende Uferbefestigung ebenso verstärkt. Mit Humusauftragung soll ein rascher Bewuchs begünstigt werden. Des Weiteren rammten wir zum Abbau der Wasserwucht weitere Lärchenpfähle in Wehrtumpf unterhalb der Wehrklappe.

Fotovoltaikanlage Redlmühle PV IV

Nach einjährigem Aussetzen ging es 2015 wieder weiter: Die PV-Eigenanlage Nr. 4 wurde errichtet. 48 Module Hareon 265 Watt am Dach des Wirtschaftsgebäudes ergeben 12,7 kWp. ein Fronius Symo 12.5 Wechselrichter sorgt für guten Wirkungsgrad. Das 40 Jahre alte Welleternitdach wurde vor der Montage auf asbestfrei erneuert. Großes Augenmerk wurde auf die Ö-Norm gerechte Ausführung gelegt. Abrutschendem Schnee oder Eis wird durch eine auflappende Montageart keine Gleitfläche geboten zusätzlich wurde unter der Unterkante ein Schneefanggitter montiert. Sicherheit geht vor. Wir haben schon Aufträge abgelehnt, wo von uns freies Abgleiten von Schnee eingefordert wurde.

Insgesamt steigt der Fotovoltaik-Anteil der Eigenerzeugung somit auf knappe 5%.

Spitzenertrag des KW Redlmühle PV I

Nach fünf Jahren Betrieb des Fotovoltaik-Kraftwerks "Redlmühle PV I" ist die Leistungsbilanz 2012 äußerst erfreulich zu bewerten: 108,5% des prognostizierten Jahresertrags wurden erzeugt - und das obwohl die Tal-Lage, die die Morgensonne und die Abendsonne täglich abschneidet!! Der Wert entspricht 1.520 Volllaststunden. Es handelt sich um einen freistehenden 5 kW Photovoltaik-Tracker mit 38m² Modulfläche, der dem täglichen Sonnenverlauf mittels Lichtsensor zweiachsig nachführt. Dadurch wird um ca. 30 - 35 % mehr Ertrag als bei Fixmontage erreicht.

Dieses Ergebnis wird auf die Verwendung ausschließlich hochwertiger Komponenten zurückgeführt.

Schleusensteuerung

Für eine neue Wehranlage an der Alm statteten wir mit einer Wasserpegelsteuerung aus. Eine Druckmesssonde erfasst den aktuellen Pegel, eine programmierbare Kleinsteuerung regelt zwei Schleusen, sodass der Pegelsollwert immer auf +/- 2cm gehalten wird.

100 kW Baustrom für 700 kW Kraftwerk

In Pettenbach wurde an der Alm ein 700 kW Kleinwasserkraftwerk errichtet. Wir steltlen die Baustromversorgung mittels 500 Meter Zuleitung 4x150mm² Erdkabel bereit. Aufgrund von Auftraggebervorgaben speisten wir drei Baustromkästen an. Damit stellten wir 100 kW Leistung zur Verfügung. Zur Wasserhaltung der tiefen Baugrube im Flussbett stand weiters noch ein 70 kW Dieselaggregat zur Verfügung. Bis zu 1.000 Liter / sec. konnten somit gepumpt werden.

Errichtung Fotovoltaikanlage

Für einen Kunden in Scharnstein haben wir eine 5 kWpeak Aufdach Fotovoltaikanlage errichtet. Es wurden 225 Watt Hareon polykristalline Module verbaut, mit 25 Jahre Garantie auf mindestens 80% Ertrag. Aus einer großen Palette an Auswahl können wir maßgeschneidert auf Kundenwünsche eingehen und errichten schlüsselfertige Anlagen zum Fixpreis.

 

 

 

 

 

 

Erneuerung Leitungsnetz

Das vorletzte Teilstück Niederspannungs-Freileitung wurde durch eine isolierte Bündelleitung ersetzt. Damit ist wieder ein Stück Versorgungssicherheit verbessert und das Verteilnetz ausfallresistenter geworden. Die Ära der Freileitungen aus der Pionierzeit geht beim E-Werk Redlmühle langsam zu Ende.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PV Kleinanlage

Einen anderen Ansatz als die meisten von uns errichteten PV-Anlagen hatte ein Kunde aus Scharnstein: Nicht die Anlage nach der maximalen Förderung zu dimensionieren, sondern dem Eigenverbrauch im Haushalt angepasst. Somit ergab sich eine Anlagengröße von 1,92 kW. Realisiert wurden 8 Stk. PVT 240 Watt poly Module österreichischer Produktion.

 

 

 

 

 

 

Led Technik

LED - Licht emittierende Diode
  • Höhere Lebensdauer gegenüber anderen Leuchtmitteln
  • Energiesparend
  • Ohne Quecksilberanteil
  • Kein Infrarot- und UV-Anteil
  • Stoß- und vibrationsfest
  • Kleine Bauform
  • Gute Farbmischung und Sättigung
  • Erhältlich in allen Farben
  • Schutzkleinspannung
  • Sehr gut geeignet für Kühlräume
  • Gibt wenig Wärme nach vorne ab

weiterführende Informationen:

http://www.schrack.at/produkte-shop/news/lichttechnik/led-technik/?utm_source=Newsletter&utm_medium=Email&utm_campaign=Infos+%C3%BCber+LED-Technik&utm_content=Gute+LED%26nbsp%3BTechnik+leicht+erkannt!

Wir bemühen uns gerne, Ihre spezielle Anwendung - auch außerhalb eines einfachen Leuchtmittelaustausches auf Led - zu realisieren.

billiger Strom

Seit einigen Jahren ist das mitteleuropäische Strompreisniveau auf sehr niedrigem Level. Mitverantwortlich dafür ist ein niedrig gehaltener CO2-Zertifikate Preis. Daher werden zahlreiche (auch alte) Kohlekraftwerke unter Volldampf betrieben. Was das für Auswirkung haben kann zeigt folgendes Video: http://www1.wdr.de/themen/wirtschaft/quecksilber104.html

Ausstoß von Quecksilber in hohem Ausmaß.

Unser Gesamtenergiemix ist zu 100% CO2 neutral.

Fallbeispiel PV Dünnschichtmodule

Inbetriebnahme einer 2,7 kW peak Indach-Fotovoltaikanlkage in Scharnstein: Schott ASI-Module lassen 10% Licht durch die Glasschicht durchdringen, es ist hell im Dachboden und man kann durch die Module nach außen blicken! Dünnschichttechnologie zeichnet sich durch gute Erträge bei schlechten Lichtverhältnissen oder bei Teilbeschattung aus. Die Anlage wurde durch Klimafond-Förderung ermöglicht.

 

 

 

 

 

Geweihluster

Unsere Mitarbeiter Erich Gürtenhofer und Daniel Loitelsberger sind mittlerweile Spezialisten im Anfertigen von Hirschgeweihluster. Aufgrund eines Großauftrags wurde die Herstellung fast schon zur Serienproduktion. Ob zierlich oder protzig groß - es wird ganz nach Kundenwunsch gefertigt.

(Auf den Fotos: halbfertige Luster, ohne Schirme)

 

 

 

 

 

Errichtung Fotovoltaikanlage

Am Dach der Landwirtschaft "Binder" in Grünau im Almtal errichteten wir eine 4,93 kW Fotovoltaikanlage. In 1,5 Montagetagen wurden auf einem Kreuzschienenverbund 21 Module Schott poly 235Watt montiert. Der Generator ist auf eine maximale Schneelast von 540 kg/m² ausgelegt. Der Wechselrichter speist dreiphasig 4,93 kW die Hausinstallation. Der Überschussstrom geht ins Netz. Die Anlage wurde mit einer Investitionsförderung über den Klimafond realisiert.

 

 

 

 

 

 

 

Errichtung Fotovoltaikanlage

Auf einem großen Wohnhaus in Steinfelden wurde von uns eine 4,4 kWpeak Aufdach-Fotovoltaikanlage errichtet. Sie wurde mittels Klimafond-Förderung unterstützt und dient der Eigenversorgung des Betreibers. Der Überschussstrom wird dreiphasig ins Netz eingespeist. Es wurden kompromisslos nur hochwertige Komponenten verbaut. Schott Doppelglas-PV-Module deutscher Herstellung bürgen für höchste mechanische Belastbarkeit und gute Erträge über Jahrzehnte.

 

 

 

 

 

 

 

Erdkabelverlegung

Die Gemeinde Grünau im Almtal braucht eine Stromversorgung bei einer Trinkwasserfassung, um eine UV-Bestrahlungsanlage zu installieren. Wir wurden beauftragt, mehr als 300 Meter Erdkbabel durch teilweise felsiges Gelände zu verlegen. Spezielle Kabelschutzbänder geben dem Kabel mechanischen Schutz gegen spitze Steine. Wir waren dabei in einer Disziplin, wo wir die Erfahrung eines Stromnetzbetreibers ausspielen konnten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PV Anlage KW Redlmühle II 9,1 kWp

Am Haus des kalorischen Kraftwerks wurde die Dachfläche vergrößert, um 7,4 kW Fotovoltaik montieren zu können. 32 monokristalline Sunpower Module wurden verbaut. Ein Fronius IG Plus 100 Wechselrichter sorgt für Umwandlung in Wechselstrom 2 phasig. Die Anlage soll 7.500 kWh Jahresertrag erbringen. Sie läuft im Förderregime ÖMAG 2011 unter 100% Einspeisung. Da sich in der unteren Reihe noch eine Montagemöglichkeit ergab, wurden kurzfristig noch weitere 1,7 kWp mittels Solarworld mono black Module realisiert. Es wird damit unsere PV-Erzeugung mehr als verdoppelt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Steuerung für Rechenreinigungsmaschine

Aus unserem Standardprogramm: Wir setzen Siemens S7-200 und LOGO! Steuerungen seit 1999 ein. Diesmal: Lieferung einer Steuerung für eine Rechenreinigungsmaschine mittels Siemens LOGO!: schlank - kostengünstig - extrem robust

Blitzschutzanlage

Fallbeispiel für die Ertüchtigung einer äußeren Blitzschutzanlage nach einer Umbaumaßnahme an der Fassade. Welser Hütte auf 1.740m Seehöhe im Toten Gebirge - sicherlich ein sehr exponiertes Gebäude - umso wichtiger: eine wiederkehrend geprüfte, funktionstaugliche Blitzschutzanlage. Wir bemühen uns gerne darum.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Synchrongenerator

Ein Kunde in Niederösterreich suchte für ein Wasserkraftwerk, das nur ca. 3 Monate im Jahr in Betrieb ist, Ersatz für den kaputten Generator. Eine neue Synchronmaschine war kaufmännisch unfinanzierbar. Wir hatten auf unserer Gebrauchtwarenliste ein exakt passendes Modell. Ein 25 Jahre alter Hitzinger Synchrongenerator bot sich nahezu an. Wir übernahmen Ausbau, Generalüberholung (durch einen renommierten Motorenwickler mit Prüfstand) und Inbetriebnahme. Es konnte somit der Wirkungsgrad gesteigert und der Kunde zufrieden gestellt werden.

 

 

 

 

Änderung im Mietrechtgesetz

Seit nun an ist gültig, was die Elektroinnung jahrelang eingefordert hat:   Jeder Mieter hat das Anrecht auf eine fachmännisch überprüfte Elektroinstallation seiner Mietwohnung. Jährlich ca.40 Tote Menschen durch von der E-Installation ausgelöste Wohnungsbrände sind zu viel. Durch den Einbau von 30 Milliampere Fehlerstromschutzschalter u.v.a. der Überprüfung der restlichen E-Installation kann diese Zahl maßgeblich gesenkt werden. Dafür ist nun die rechtliche Grundlage geschaffen worden. Lesen Sie mehr dazu unter: http://www.i-magazin.at/latest-news/wirtschaft/wir-haben-es-geschafft.html

Lehrexkursion ins Allgäu

Bernhard Drack nimmt mit einer 20 köpfigen Ökoenergie-Interessensgruppe aus Pettenbach an einer zweitägigen Lehrexkursion teil. In Wildpoldsried im Allgäu wird die gemeindeeigene Infrastruktur-Errichtungs GmbH. präsentiert. Sie ist Betreiberin von 7 Stk. >2MW Windräder, Biogasanlage mit Gaspipelines zu mehreren Blockheizkraftwerken mit Kraft-Wärme-Kopplung, 148 kW Fotovoltaikanlage an der Sporthalle. In Oberbayern wird die Fa. envento, Hersteller von Windrädern besichtigt (ebenso 200 kW PV-Anlage am Dach)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wehrschleusen-Automatisierung

Fallbeispiel, wie sehr kostengünstig eine Pegelsteuerung einer Wehranlage auf Automatikbetrieb aufgerüstet werden kann: 1987 wurde an einen Wasserkraftwerksbetreiber in Windischgarsten von uns ein kleiner Schaltschrank geliefert. Mittels Handtaster konnten die Schleusen betätigt werden. Aufgrund des Kundenwunschs, bereiteten wir in der Werkstatt ein Kunststoffgehäuse mit einer SPS-Kleinsteuerung vor. Aufgrund guter Dokumentation, war keine Besichtigung notwendig. Es wurden Automatikbetrieb der Schleusen und verschiedene Störmeldesignale programmiert. Die Montage erstreckte sich auf lediglich einen halben Tag! Es mussten vor Ort nur mehr die Schnittstellen miteinander verkabelt werden.

Einlaufschleuse / Überschwemmungsschutz

Um unserer Verantwortung als gewissenhafter Betreiber einer Wasserkraftwerksanlage gerecht zu werden, haben wir rein präventiv, die Balken der Mühlbach-Einlaufschleuse durch neues Eichenkantholz ersetzt. Weiters wurden die elektrischen Schaltorgane der Automatiksteuerung durch Neue ersetzt. Somit ist die Schleuse wieder für Jahrzehnte betriebssicher.

 

 

 

 

 

 

Zählergenauigkeit

Die stichprobenartige Kontrollmessung von sieben geeichten Drehstromzählern, wie sie im Netzgebiet E-Werk Redlmühle verwendet werden, ergab die absolute Korrektheit: alle Messgeräte messen inerhalb des Toleranzbereichs von +/-1%.

Fotovoltaikanlage für Hütte (Inselbetrieb)

Wir haben einem Schrebergartenbesitzer in Steyr Licht in seine Hütte gebracht:  Ein Aleo 140 Watt PV-Modul liefert die Energie um eine 140 Ah Solarbatterie zu laden. Ein Laderegler stellt 12 Volt Gleichstrom für die Hüttenversorgung bereit. So kann er die alte Gaslampe ausgeschalten lassen um sich nicht in schlechter Luft zu umgeben.

 

 

 

 

 

 

Tag der...

Am "Tag der Kleinwasserkraft" der österreichweit an vielen Standorten stattfindet, kann am Freitag 09.06.2017 das Kleinwasserkraftwerk "Redlmühle II" am Redlmühlwehr direkt am...

Elektro-Ladestati...

Für einen Naturmöbelhersteller aus dem Almtal haben wir zwei E-Zapfsäulen mit einmal 22 kW Ladeleistung und einmal 11 kW installiert. Es wurden Ladestationen der...

PV-Anlage...

Heuer nutzten wir unsere letzte gegen Süden stehende Dachfläche und errichteten darauf die fünfte Fotovoltaik-Eigenanlage "Redlmühle PV V". Aufgeteilt auf 2 Dachneigungen...

Hirschgeweihluster

In unserer Kategorie "Geweihluster" haben wir ein Meisterstück geliefert. In Zusammenarbeit mit Jiovi Artworx www.giovi.at  fertigten wir in ca. 80 Arbeitsstunden einen...

PV Musteranlage

Für einen Kunden, der großen Wert auf die Optik seines uralten Steinmauernhaus legt, haben wir drei Modulfelder in ein Holzschindeldach so integriert, dass es nach dem Ergrauen der...

neue...

Weitere Exemplare der von uns  nach Kundenwunsch angefertigten Hirschgeweihluster werden gerne produziert. Hier: In klassisch traditionellem Stil

Neuerung bei...

Warum ist es so wichtig, den richtigen FI-Schalter auszuwählen? Die neue Generation elektronischer Geräte wie Fernseh- und Haushaltsgeräte, Lampendimmer, Vorschaltgeräte,...

Netzanalyse

Immer öfter kommen Stromverbraucher (Geräte, Maschinen) in Umlauf, die sich "nach außen", zu andern Stromverbrauchern hin auswirken. D.h. ein Stromverbraucher kann durch seine...

PV-Kleinanlage

Für einen Kunden mit begrenzter Dachfläche installierten wir eine dezent mit monokristallin-schwarz Modulen des Herstellers SI-Module aus der Schweiz ausgeführten Modulen, eine 3,5...

PV-Anlage in...

Für einen Privatkunden in Laakirchen errichteten wir eine 5 kWp Fotovoltaikanlage mit 20 Stk. Samsung 250 Watt Module und Kostal Piko 4.2 Wechselrichter, da die Dachausrichtung um Einiges von...

Effektbeläuchtung...

Anlässlich der Generalsanierung der über 300 Jahre alten Kirche in Grünau im Almtal wurden wir beauftragt, die komplette Elektroinstallation auf den aktuellen Stand zu...

billiger Strom

Seit einigen Jahren ist das mitteleuropäische Strompreisniveau auf sehr niedrigem Level. Mitverantwortlich dafür ist ein niedrig gehaltener CO2-Zertifikate Preis. Daher werden...